Mobiles Hessen 2030 -> Leih-Lastenrad “Urban Arrow Family” (1/4) Testrad Abholung

Im Projekt Mobiles Hessen 2030 sind verschiedene Pedelec / E-Bikes und Lastenräder verfügbar, ich habe mir das Urban Arrow Family geliehen und darf es 14 Tage fahren.

Heute berichte ich zur Übernahme des Rads…

 

Hinweis zur Transparenz:

Das getestet Lastenrad wurde mir kostenfrei durch das Land Hessen zur Verfügung gestellt, ausgegeben durch die Gemeinde Rabenau. Auf meine Meinungsbildung hat das keinen Einfluss, weder mittelbar, noch unmittelbar.

 

Projekt des Landes Hessen

Das Wirtschafts- und Verkehrsministerium des Landes Hessen stellt Städten. Gemeinden und Landkreisen 190 Pedelec / E-Bikes und Lastenräder zur Verfügung.

 

Der Landkreis Gießen beteiligt sich

Die Städte, Gemeinden oder Landkreise können sich darum bewerben, mein Landkreis Gießen hat das getan, so bewarb ich mich bei einem Aufruf um ein Lastenrad.

 

Die Gemeinde Rabenau bietet mir ein Lastenrad an

Übernahme des Leih-Lastenrads "Urban Arrow Family" auf dem Bauhof der Gemeinde Rabenau, ich hole das Rad in der Fahrzeughalle ab.
Übernahme des Leih-Lastenrads “Urban Arrow Family” auf dem Bauhof der Gemeinde Rabenau. Foto: VeloKickRun / Martin Lichtblau (2019)

Nun bewarb sich auch die Gemeinde Rabenau um einige Testräder, so wurde meine Bewerbung zur Gemeinde Rabenau übertragen. Ich war recht erstaunt, als ich von der Gemeinde Rabenau die Zusage für ein Lastenrad bekam. Dabei durfte ich zwischen verschiedenen vorhan-dene Lastenrädern auswählen. Zusätzlich könnte ich auch noch ein Pedelec bekommen, also ein “normales” Fahrrad, doch dafür habe ich keinen Bedarf.

Da ich gerade Urlaub hatte, musste ich den angebotenen Termin ver-schieben, für die Gemeinde Rabenau war das kein Problem, denn die aktuelle Nachfrage zu diesen Leihrädern ist recht gering, wie schade.

Das Land Hessen bietet die Räder bis zu vier Wochen zur Nutzung an, mir wurde zunächst eine Woche angeboten. Da ich aktuell wenig Freizeit habe, ist es mir gelungen, bei der Abholung des Rads, zwei Wochen Nutzungsdauer zu erhalten.

 

Artikel in der Presse mit wenig Werbewirkung

Die Gemeinde Rabenau warb auch in einem Pressebeitrag in der lokalen Tageszeitung, doch offenbar schreckt das aktuell nasskalte Wetter mögliche Interessenten ab. Wie schaden, denn ich meine, hier hat das Land Hessen eine tolle Aktion gestartet. Wo bekommt man schon die Gelegenheit, verschiedene Räder so ausgiebig im Alltag testen zu können. Probefahrten bei Händlern leisten das nicht. Gut, beim Händler kann man sich oft auch ein Rad leihen, doch die vom Land Hessen angeboten Räder sind kostenfrei und gegen Diebstahl versichert.

 

Urbane Mobilität profitiert vom Lastenrad

Die Gemeinde Rabenau liegt in Mittelhessen, im Landkreis Gießen und dort im Lumdatal. Der ÖPNV ist eher mäßig ausgebaut, viele Orte sind ohne Einzelhandel. Überwiegend wird in dieser Region das Auto für Besorgungen genutzt, wie auch für Fahrten zum Arbeitsplatz.

Hier muss sich etwas ändern, der Ausbau des ÖPNV muss gefördert werden, doch auch die individuelle Mobilität kann optimiert werden. Natürlich fährt man auch im Lumdatal gerne Rad, doch Lastenräder sieht man hier eher nicht.

Ein VanMoof Transportrad mit Frontgepäckträger vor einer DHL Packstation, ich hole ein Paket ab
Foto: VeloKickRun (Martin Lichtblau)

Ich benutze diverse Fahrräder, darunter auch ein Hollandrad mit einem großen Frontgepäckträger. Es taugt auch für Besorgungen, kleinere Ein-käufe. Hinten kann ein zusätzlicher Gepäckträger montiert werden, bisher benötige ich ihn nicht. Der Frontgepäckträger ist mir lieber, denn breites Gepäck kollidiert nicht mit den Beinen.

Einkäufe erledige ich überwiegend mit dem Auto, allerdings meistens auf dem Arbeitsweg, so entfallen zusätzliche Fahrten. Zu meinem Arbeits-platz gibt es keine ÖPNV Anbindung, der Schichtdienst 24/7 ist ohnehin nicht ohne Auto zu erreichen, es geht also nicht ohne Auto.

Dennoch, wenn ich ehrlich bin, außerhalb der Pendlerfahrten, könnte ich die Nutzung meines Autos einschränken, daran gilt es zu arbeiten.

 

Na dann mal los, ich steige auf das Lastenrad um

Dennoch, es reizte mich sehr, einmal ein Lastenrad testen zu dürfen und dieser Test beginnt jetzt. Leider mangelt es mir etwas an Freizeit, denn ich bin berufstätig. Hinzu kommt das aktuell nasskalte Wetter, doch Besserung ist in Sicht, so werde ich das Rad also bald bei Transporten testen.

 

 

Übernahme des Leih-Lastenrads

Am Freitag, denn 04. Oktober 2019, fahre ich mit meinem Brompton Faltrad zum Bauhof der Gemeinde Rabenau, denn hier hatte ich die Abholung des Leih-Lastenrads vereinbart.

Die Terminvereinbarung war sehr einfach und flexibel, der Mitarbeiter des Bauhofs sehr freundlich und kompetent.

Im Nieselregen dann also ab auf’s Faltrad und die knapp 3km zum Bauhof geradelt, eine recht ebenen anspruchslose Strecke.

 

Radauswahl im Bauhof

"Mobiles Hessen 2020" Leihräder im Bauhof der Gemeinde Rabenau. Hier im Bild kleine Auswahl der Fahrräder.
“Mobiles Hessen 2020” Leihräder im Bauhof der Gemeinde Rabenau. Foto: VeloKickRun / Martin Lichtblau (2019)

Ich habe freie Auswahl bei den Rädern in der Maschinenhalle des Bauhofs.

Verschiedene Räder sind frei, doch mich interessieren die Lastenräder.

Es gibt Dreiräder mit offenen und geschlossenen Kasten, sowie einspurig in langer Bauform ein Urban Arrow mit geschlossenem Kasten (weisses Rad im Hintergrund) und eben das Urban Arrow Family mit offenem Laderaum.

Wie bereit vorab vereinbart, bleibe ich bei meiner Wahl: Urban Arrow Family sein.

Nur geringe Formalitäten

Die praktische Übergabe habe ich recht schnell abgeschlossen. Der Mitarbeiter des Bauhofs erläutert kurz die Funktionen des Rads und bittet darum, beim Parken das Display der Systemsteuerung am Lenker abzunehmen, damit es nicht gestohlen wird.

Zum Rad erhalte ich noch eine eine schweres Abus Kettenschloss, während des Rad selbst am Hinterrad nur mit einem Rahmenschloss gesichert ist.

Natürlich gehört auch ein Ladegerät zum Rad, während ich jedoch auf den Helm verzichte, denn ich habe genug eigene Helme. Ich werde das Rad mit meinem Lumos Helm fahren werden, er hat eine zusätzliches großes Rücklicht, für mehr Sicherheit.

Eine kleine Unterschrift unter den Mietvertrag, damit ist die Übergabe perfekt.

 

 

Die erste Fahrt mit dem Lastenrad

Nun hat es sich leider etwas mehr einge-regnet, doch der Heimweg beträgt nur rund 3 Kilometer und ich trage eine Regenjacke, lediglich die Hosenbeine schon etwas nass.

Ich falte mein Bromton zusammen und lege es in den Laderaum des Urban Arrow Family, es wirkt darin irgendwie winzig, so verloren. Der Laderaum des Lastenrades ist beeindruckend, dabei stört auch die kleine Sitzbank für Kinder nicht.

Die ersten Fahrtmeter auf dem Lastenrad wirken sehr ungewohnt und etwas wackelig, schon die Länge beeindruckt.

Ich bringe das Rad sicher heim, sowohl auf einer Landstraße, wie auch einem Stück Radweg, ich fühle mich schnell recht vertraut mit dem Rad.

Die stufenlose Nabenschaltung ist sehr angenehm und ausgezeichnet auf den Bosch Mittelmotor abgestimmt.

 

Das nasskalte Wetter bremst mich noch etwas aus

Zugegeben, ich bin eher “Warmduscher”, bei Regen steige ich ungerne auf’s Rad, bin ich jedoch schon unterwegs, stört er mich weniger. Nicht anders sieht es beim Laufen auf.

Wie dem auch sei, statt meines Hollandrads, werde ich nun das Lastenrad nutzen und damit auch Lasten bewegen, neben meiner eigenen 😉

 

In Kürze dann also also mehr, dann gehe ich im Detail auf das Rad ein.

 

 

Dieser Beitrag kann nach der DSGVO als Werbung verstanden werden, ich muss daher an dieser Stelle darauf hinweisen.

Sollte dieser Beitrag als Werbung verstanden werden, stelle ich klar, meine Beiträge als persönlichen privaten Kommentar / Meinung zu verstehen, etwaige Werbung ist nicht beabsichtigt. Auf die Nennung von Marken und Produkten kann nicht immer verzichtet werden. Ich betreibe mein BLOG rein privat als Hobby, es verfolgt keinerlei kommerzielle Interessen. Sollte eine externe Unterstützung gegeben sein, beispielsweise durch zugelieferte Texte, Produkt Leihgaben, oder andere Dinge, weise ich selbstverständlich klar und deutlich darauf hin.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *